Programm

GOTT ODER NIRWANA?

Wir laden vom 3. bis 5. Mai 2019 freundlich ein zu unserer Tagung mit dem Thema

GOTT ODER NIRWANA? Annäherungen an den Buddhismus

Was fasziniert Menschen der westlichen Welt so sehr am fernöstlichen Denken, dass sie Buddhisten werden oder wie Hermann Hesse ein Buch über den Buddha („Siddhartha“) schreiben? Ist es die Faszination des „Nichts“? Verlöscht die Person am Ende des Lebens wie eine Flamme (so die Grundbedeutung des buddhistischen Nirvana) oder wird sie nach christlicher Vorstellung in Gott vollendet? Ist „Nirvana“ das reine Nichts oder eher die Mahnung, nichts Welthaftes zu denken, wenn man Gott denken will?

Buddhisten wie Christen sind in ihrem Leben mit der Erfahrung des Mangels und des Leids konfrontiert, und sie trachten danach, beides zu überwinden. Doch wie antworten diese grundsätzlich unterschiedlichen religiösen Denksysteme auf diese Erfahrung? Lassen sich bei den Antworten Gemeinsamkeiten ausmachen?

Begleitet von unseren Referenten wollen wir Grundsätzliches über den Buddhismus erfahren, den Blick auf die systemischen Unterschiede zwischen dem Buddhismus und dem Christentum schärfen sowie ein gegenwärtig angemessenes und theologisch verantwortbares Verhältnis zwischen beiden Religionen bzw. Denkweisen erörtern. Dazu laden wir Sie herzlich ein und bitten Sie, die Einladung an Freunde und Bekannte weiterzugeben.

Unsere externen Referenten:

Oliver Petersen, Hamburg ist Magister der Tibetologie, Religionswissenschaft und Philosophie. Am Tibetischen Zentrum in Hamburg leitet er Studienkreise, Seminare, Meditationskurse und ist als Übersetzer tätig. Im Jahr 1980 wurde er Schüler von Gehe Thubten Ngawang und war 16 Jahre buddhistischer Mönch (1983 bis 1999). Er verfügt über eine gestalt-therapeutische Ausbildung und ist für das Tibetische Zentrum seit vielen Jahren im interreligiösen Dialog und als Referent in der Öffentlichkeitsarbeit aktiv.

Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel ist seit 2009 als Professor für Religionswissenschaft und interkulturelle Theologie an der Universität Münster tätig. Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit zählen die Fundamentaltheologie, die Theologie der Religionen, pluralistische Ansätze in den Religionen, interreligiöse Beziehungen im Allgemeinen und der christlich- buddhistische Dialog im Besonderen. Als Vertreter pluralistischer Theologie ist er Verfasser bzw. Herausgeber zahlreicher Werke über den Buddhismus, den christlich-buddhistischen Gedankenaustausch und die Vielfalt der Religionen.

AUSZUG AUS DEM TAGUNGSPROGRAMM

Freitag, 3. Mai 2019

15.30 h         Kaffee

Begrüßung durch Dr. Norbert Ernst

Vorbereitung  zur Begegnung mit dem Buddhismus

„Die Erde ist in Frevlerhand“  (Ijob 9,24)
Modelle zur Erklärung von Leid im Alten Testament,
Damian Lazarek, Die Hegge 

„Gott ist ein lauter Nichts, ihn rührt kein Nun noch Hier; je mehr du nach ihm greifst, je mehr entwird er dir.“ (Angelus Silesius)
Gott als „Nichts“ in der christlichen Mystik
Dr. Norbert Ernst, Die Hegge

Gebaute Leere – Der buddhistische Tempel von Borobodur auf Java.
Bilder und Reflexionen
Dr. Norbert Ernst, Die Hegge 

Samstag, 4. Mai 2019

Mein Weg zur Integration des Buddhismus
Oliver Petersen, Hamburg

Christentum und Buddhismus im Dialog
Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel, Münster

 Orgelkonzert
Dekanatskirchenmusiker Jörg Kraemer, Borgentreich

Sonntag, 5. Mai 2019

Einblicke in Hesses „Siddhartha“ und in buddhistische Texte
Gemeinsame Lektüre und Austausch
Leitung: Dr. Norbert Ernst

Ende:            15.30 h

Tagungsleitung:   Dr. Norbert Ernst, Damian Lazarek, Die Hegge

TAGUNGSBEGINN:     Freitag, 3. Mai 2019, 15.30 Uhr
TAGUNGSENDE:         Sonntag, 5. Mai 2019, 15.30 Uhr

Anmeldeformular

Thema: GOTT ODER NIRWANA?
Datum: 03. 05. 2019 - 05. 05. 2019
Kosten: € 150,00





  • Hinweis: Nach Absenden dieses Anmeldeformulars erhalten Sie umgehend eine Kopie der Buchung per E-Mail. Wir werden umgehend die Verfügbarkeit freier Plätze prüfen und Ihnen danach eine gesonderte Buchungsbestätigung – ebenfalls per E-Mail – senden. Sollten Sie innerhalb von drei Tagen keinerlei E-Mail von uns erhalten bitten wir um einen Rückruf.
    Bitte beachten: Nicht in Anspruch genommene Teilleistungen werden nicht erstattet (Pauschalkalkulation).