Weitere Informationen zu dieser Tagung demnächst an dieser Stelle  oder durch Anforderung per E-mail.

Anmeldeformular

Thema: Fasten – Mitte finden – Horizont weiten
Datum: 14.01.2025 15:00 - 26.01.2025 14:00
Kosten: Preis auf Anfrage

    Allgemeine Informationen

    Fahrgemeinschaft

    Ich erlaube, meine Kontaktdaten zu diesem Zweck an andere weiterzugeben.

    Ihre Anschrift

    Weitere Bemerkungen

    Schwerwiegende Lebensmittelunverträglichkeiten teilen Sie uns bitte spätestens bis drei Werktage vor Anreise mit.

    Spam-Check

    Computer, Tablet, Smartphone – digitale Geräte gehören heute selbstverständlich zu unserem Alltag. Sie erweisen sich als nützliche Werkzeuge, spannende Quellen der Information sowie Mittel der Kommunikation und der Unterhaltung. Die Teilhabe an der vernetzten Welt birgt aber auch die Gefahr der ungewollten Weitergabe und des Missbrauchs von Daten. Ein solcher Missbrauch kann zum Schaden des einzelnen aber auch zur Manipulation ganzer Gruppen und Gemeinschaf-ten führen.

    Es gehört zu einer Kultur der Digitalität, dass wir einen bewussten Umgang mit den digitalen Geräten und den genutzten Anwendungen einüben und laufend erweitern. Ein besonders aktuelles Thema ist das Potential der Künstlichen Intelligenz, das vielfältige Optionen „mit Risiken und Nebenwirkungen“ für den Alltag, die Berufswelt und die freie Zeitgestaltung verheißt.

    In dieser Veranstaltung wollen wir in theoretischen Vorträgen und praktischen Übungen leicht verständlich einen besseren und kritischen Zugang zu der digitalen Welt ermöglichen. Wie fit bin ich im Umgang mit digitalen Werkzeugen? Wie kann ich mich vor möglichen Gefahren schützen? Was bietet mir die Künstliche Intelligenz, und wie wird sie sich künftig auf meinen Alltag auswirken?

    Wie können wir als Gesellschaft die Kultur der Digitalität in einer vernetzten Welt gestalten?

    Anmeldeformular

    Thema: Kultur der Digitalität – begreifen, einüben und anwenden
    Datum: 17.03.2025 18:00 - 20.03.2025 15:30
    Kosten: Preis auf Anfrage

      Allgemeine Informationen

      Fahrgemeinschaft

      Ich erlaube, meine Kontaktdaten zu diesem Zweck an andere weiterzugeben.

      Ihre Anschrift

      Weitere Bemerkungen

      Schwerwiegende Lebensmittelunverträglichkeiten teilen Sie uns bitte spätestens bis drei Werktage vor Anreise mit.

      Spam-Check

      Weitere Informationen zu dieser Tagung demnächst an dieser Stelle  oder durch Anforderung per E-mail.

      Anmeldeformular

      Thema: Georgien: Eigenstaatlichkeit zwischen Russland und Europa
      Datum: 23.08.2024 15:00 - 24.08.2024 14:00
      Kosten: € 180,00

        Allgemeine Informationen

        Fahrgemeinschaft

        Ich erlaube, meine Kontaktdaten zu diesem Zweck an andere weiterzugeben.

        Ihre Anschrift

        Weitere Bemerkungen

        Schwerwiegende Lebensmittelunverträglichkeiten teilen Sie uns bitte spätestens bis drei Werktage vor Anreise mit.

        Spam-Check

        Weitere Informationen zu dieser Tagung demnächst an dieser Stelle  oder durch Anforderung per E-mail.

        Anmeldeformular

        Thema: “EINFACH MENSCH SEIN” – Frauentagung im Advent
        Datum: 06.12.2024 14:30 - 08.12.2024 15:00
        Kosten: € 250,00

          Allgemeine Informationen

          Fahrgemeinschaft

          Ich erlaube, meine Kontaktdaten zu diesem Zweck an andere weiterzugeben.

          Ihre Anschrift

          Weitere Bemerkungen

          Schwerwiegende Lebensmittelunverträglichkeiten teilen Sie uns bitte spätestens bis drei Werktage vor Anreise mit.

          Spam-Check

          Weitere Informationen zu dieser Tagung demnächst an dieser Stelle  oder durch Anforderung per E-mail.

          Anmeldeformular

          Thema: Der Nahostkonflikt in seinem Kontext
          Datum: 29.11.2024 15:00 - 01.12.2024 15:30
          Kosten: € 250,00

            Allgemeine Informationen

            Fahrgemeinschaft

            Ich erlaube, meine Kontaktdaten zu diesem Zweck an andere weiterzugeben.

            Ihre Anschrift

            Weitere Bemerkungen

            Schwerwiegende Lebensmittelunverträglichkeiten teilen Sie uns bitte spätestens bis drei Werktage vor Anreise mit.

            Spam-Check

            Weitere Informationen zu dieser Tagung demnächst an dieser Stelle  oder durch Anforderung per E-mail.

            Anmeldeformular

            Thema: Lebensperspektiven entdecken – Zukunft mitgestalten
            Datum: 26.11.2024 00:00 - 28.11.2024 00:00
            Kosten: Preis auf Anfrage

              Allgemeine Informationen

              Fahrgemeinschaft

              Ich erlaube, meine Kontaktdaten zu diesem Zweck an andere weiterzugeben.

              Ihre Anschrift

              Weitere Bemerkungen

              Schwerwiegende Lebensmittelunverträglichkeiten teilen Sie uns bitte spätestens bis drei Werktage vor Anreise mit.

              Spam-Check

              Wir haben uns daran gewöhnt, dass sich das verfügbare Wissen in der Medizin alle vier Jahre verdoppelt, und haben uns entsprechend angepasst. Technische Intelligenz eröffnet eine neue Dimension mit weitgehend unbekannten Konsequenzen. Welche Auswirkungen auf ärztliches Handeln sind heute schon sichtbar? Was kommt auf uns zu? Unsere Referenten berichten aus ihren Tätigkeitsbereichen in der Charité, im Herzzentrum NRW und aus der Gesundheitswirtschaft. Insbesondere die Frage nach den ethischen Herausforderungen wird beleuchtet werden.

              Der außergewöhnliche Charakter dieser Tagung liegt neben der Wissensvermittlung vor allem darin, dass die Teilnehmer verschiedener Generationen – seien sie Studierende der Medizin, praktizierende Ärztinnen oder Ärzte oder solche im Ruhestand – über Grundfragen medizinischer Ethik, des ärztlichen Selbstverständnisses u.v.a.m. vertrauensvoll miteinander ins Gespräch kommen können.

              Darüber hinaus bietet das Haus in seiner ruhigen Lage und mit seiner Umgebung beste Möglichkeit zur Entspannung, zur Einkehr und persönlichem Austausch des Gehörten.

              Die Veranstaltung wird im Rahmen der Zertifizierung der ärztlichen Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe anrechenbar sein.

              UNSERE REFERENTEN

              Peter Gocke, Dr. med.

              ist Mediziner und arbeitete als Radiologe elf Jahre an der Uniklinik Essen. Bereits in dieser Zeit betrieb er erfolgreich die Digitalisierung der Radiologie der Universitätsklinik. 2004 wechselte er als CIO an die Uniklinik Hamburg-Eppendorf (UKE). Dr. Gocke war einer der treibenden Kräfte für den digitalen Umbau des UKE zum papierlosen Krankenhaus. Unter seiner Ägide erhielt das UKE 2011 als erstes Krankenhaus in Europa den HIMSS EMRAM Award der Stufe 7, eine Auszeichnung für die höchste Ausbaustufe der kompletten Umstellung eines Klinikums auf papierloses Arbeiten. Im Februar 2012 folgte Dr. Gocke seinem ehemaligen UKE-Chef Prof. Jörg Debatin als Direktor IT (CIO) und Prozessmanager zu amedes, einem deutschlandweit tätigen Anbieter von medizinischen Dienstleistungen (Labordiagnostik, Pathologie, MVZs). Im April 2017 wurde er als erster Chief Digital Officer (CDO) im deutschen Gesundheitswesen Leiter der neu geschaffenen Stabsstelle „Digitale Transformation“ der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Daneben leitet er auch das Digital Health und Data Network (DHDN) der European University Hospital Alliance (EUHA) und ist Mitglied in den Advisory Boards von HIMSS Europe und KLAS.
              Dr. Gocke ist Buchautor und viel gefragter Vortragsredner sowie Mit-Herausgeber der kma (klinik management aktuell) und als Gutachter für das BMG (Bundesministerium für Gesundheit) tätig.

              Mustapha El Hamriti, Dr. med.

              Stellv. ärztliche Leitung am Institut für angewandte Telemedizin, Oberarzt der Klinik für Elektrophysiologie und Rhythmologie am Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen der Ruhr-Universitätsklinik Bochum in Bad Oeynhausen. Medizinstudium, Promotion und Approbation in Monastir (Tunesien), deutsche Approbation und Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie an der Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum.

              Josef Hilbert, Prof. Dr. phil.,

              geb. 1954; promoviert in Soziologie, habilitiert zunächst in Berufspädagogik und später in Gesundheitsökonomie; bis 2020 geschäftsführender Direktor des Instituts Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen Hochschule; Honorarprofessor an den Fakultäten Medizin und Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum; seit 2023 wiss. Leiter des Gesundheitskongresses des Westens; ehrenamtlich Vorsitzender des Netzwerks Deutsche Gesundheitsregionen NDGR e.V.

              Georg Starke, Dr. med. Dr. phil.,

              Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin an der Technischen Universität München. Als Philosoph und Arzt mit Studienabschlüssen aus München, Basel und Cambridge forscht er an der Schnittstelle von Medizinethik, KI-Ethik und Neurowissenschaften. Sein Interesse gilt dabei insbesondere dem Zusammenhang von Vertrauen, Erklären und Verstehen. Parallel zu seiner Tätigkeit an der TU München ist er als Wissenschaftler an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) sowie als Lehrbeauftragter an der Hochschule für Philosophie München tätig.

              GESPRÄCHSLEITUNG: Dr. med. Ulli Polenz, Paderborn
              TAGUNGSLEITUNG: Dorothee Mann, Die HEGGE

              AUSZUG AUS DEM TAGUNGSPROGRAMM

              FREITAG, 22. November 2024 Anreise bis 18.00 Uhr
              18.00 Uhr Beginn mit Abendessen
                Begrüßung und Einführung durch Lic. theol. Dorothee Mann , Die HEGGE
               
              Dr. med. Peter Gocke, Charité/Berlin

              KI IN DER MEDIZIN – FLUCH ODER SEGEN
              Einführung in das Tagungsthema

              Samstag, 23. November 2024  
                Frühstück
               
              Mustapha El Hamriti, Bad Oeynhausen:

              DIGITALE MEDIZIN UND KI – ANWENDUNG IM HDZ-NRW

                Mittagessen – Kaffee
               
              Prof. Dr. Josef Hilbert, Gelsenkirchen:

              W.I.R. | WISSEN.INNOVATION.REGION:
              Digitalisierung und KI als Werkzeuge für eine regional vernetzte
              und patientenorientierte Versorgung

                Abendessen
               
              Dr. med. Ulli P o l e n z , Paderborn-Wewer:

              Erfahrungen mit KI in der Medizin: Gesprächsrunde

              Sonntag, 24. November 2024  
                Gottesdienst – Frühstück
               
              Dr. med. Dr. phil. Georg Starke, TU München:

              ETHISCHE HERAUSFORDERUNGEN DURCH KI IN DER MEDIZIN

                Mittagessen
                Schlussgespräch

              Anmeldeformular

              Thema: Künstliche Intelligenz in der Medizin
              Datum: 22.11.2024 18:00 - 24.11.2024 15:30
              Kosten: € 260,00

                Allgemeine Informationen

                Fahrgemeinschaft

                Ich erlaube, meine Kontaktdaten zu diesem Zweck an andere weiterzugeben.

                Ihre Anschrift

                Weitere Bemerkungen

                Schwerwiegende Lebensmittelunverträglichkeiten teilen Sie uns bitte spätestens bis drei Werktage vor Anreise mit.

                Spam-Check

                Weitere Informationen zu dieser Tagung demnächst an dieser Stelle  oder durch Anforderung per E-mail.

                Anmeldeformular

                Thema: Die Hegge als Frauenort
                Datum: 19.11.2024 18:00 - 19.11.2024 21:00
                Kosten: € 30,00

                  Allgemeine Informationen

                  Fahrgemeinschaft

                  Ich erlaube, meine Kontaktdaten zu diesem Zweck an andere weiterzugeben.

                  Ihre Anschrift

                  Weitere Bemerkungen

                  Schwerwiegende Lebensmittelunverträglichkeiten teilen Sie uns bitte spätestens bis drei Werktage vor Anreise mit.

                  Spam-Check

                  Tagung des Christlichen Bildungswerks Die HEGGE in Kooperation mit dem KStV Markomannia Münster

                  UNSERE REFERENTIN UND UNSERE REFERENTEN:

                  Igal Avidan

                  1962 in Tel Aviv geboren, ist ein deutsch-israelischer Autor und Journalist.  Avidan studierte Englische Literatur und Informatik in Israel sowie Politikwissenschaft in Berlin. Seit 1990 arbeitet der Nahostexperte als Publizist und freier Berichterstatter aus Berlin für israelische und deutsche Zeitungen und Hörfunksender. Er ist ein gefragter Referent und Autor der Bücher: ‚Israel: Ein Staat sucht sich selbst‘ und ‚Mod Helmy: Wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete‘ sowie ‚»… und es wurde Licht!« Jüdisch-arabisches Zusammenleben in Israel.‘

                  Dr. Tamar Amar-Dahl

                  ist eine israelisch-deutsche Historikerin. Studiert hat sie Geschichte und Philosophie in Tel Aviv und Hamburg, dann an der Ludwig-Maximilian-Universität in München promoviert.
                  Sie lehrte am Historischen Seminar der Humboldt-Universität Berlin und an der Arbeitsstelle Politik des Vorderen Orients der Freien Universität Berlin. Ihre letzte Veröffentlichung von 2023 „Der Siegeszug des Neozionismus. Israel im neuen Millennium“ erschien 2024 auch auf Englisch unter dem Titel „Israel´s Neo-Zionist War Over Palestine 1993-2021“.

                  Damian Lazarek

                  ist Bildungsreferent des Christlichen Bildungswerks Die HEGGE und Nahostexperte. Er studierte kath. Theologie und Vorderasiatische Archäologie in Tübingen, Fribourg und Jerusalem. Als Studienleiter gestaltete er zwei Studienjahre des DAAD an der Dormitio-Abtei in Jerusalem mit. Über Jahrzehnte war er als Reiseleiter für „Biblische Reisen Stuttgart“ und den „Deutschen Verein vom Heiligen Land“ nach Israel, Palästina, Jordanien, Libanon und in andere Länder des Nahen und Mittleren Ostens tätig. Seit 2012 ist er Leiter der HEGGE-Studienseminare und Referent für die politische Bildungsarbeit der HEGGE.

                  AUSZUG AUS DEM TAGUNGSPROGRAMM:

                  FREITAG, 08. November 2024  
                  18.30 Uhr Beginn mit Abendessen
                    Begrüßung und Einführung durch Philistersenior Dr. Peter Gores, Münster,
                  und Dorothee Mann, Die HEGGE
                   
                  Damian Lazarek, Die HEGGE

                  BEFREIUNG ODER KATASTROPHE?
                  Das doppelte Narrativ der Geschichte des Nahostkonflikts
                  Übung zur Einführung in das Tagungsthema

                  Samstag, 09. November 2024  
                    Morgengebet – Frühstück
                   
                  Dr. Tamar Amar-Dahl, Berlin:

                  DER 7. OKTOBER UND DER NAHOSTKONFLIKT
                  Geschichte, Ideologie, Kriegspolitik

                    Mittagessen – Kaffee
                   
                  Damian Lazarek, Die HEGGE

                  IM KONFLIKTMODUS GEFANGEN
                  Die Narrative der Gegenwart

                   

                  Abendessen

                  Gesprächsrunde

                  Sonntag, 10. November 2024  
                    Morgengebet – Frühstück
                   
                  Igal Avidan, Berlin:

                  JÜDISCH-ARABISCHES ZUSAMMENLEBEN IN ISRAEL
                  TROTZ KRIEG MIT DER HAMAS

                   

                  Mittagessen

                  Schlussgespräch

                  Tagungsleitung: Dorothee Mann, Die HEGGE

                  Anmeldeformular

                  Thema: Israel und Palästina
                  Datum: 08.11.2024 18:30 - 10.11.2024 15:30
                  Kosten: € 250,00

                    Allgemeine Informationen

                    Fahrgemeinschaft

                    Ich erlaube, meine Kontaktdaten zu diesem Zweck an andere weiterzugeben.

                    Ihre Anschrift

                    Weitere Bemerkungen

                    Schwerwiegende Lebensmittelunverträglichkeiten teilen Sie uns bitte spätestens bis drei Werktage vor Anreise mit.

                    Spam-Check

                    Beten – Arbeiten – Lesen

                    Sie möchten…
                    …    sehen, was Sie gearbeitet haben?
                    …    Wind und Wetter spüren und abends müde ins Bett fallen?
                    …    die Natur entdecken und Tiere und Pflanzen auf der HEGGE kennenlernen?
                    …    am Gebetsleben der HEGGE-Frauen teilnehmen?
                    …    spirituelle und geistige Impulse erhalten und Gemeinschaft erfahren?

                    Dann sind Sie richtig bei unserem Angebot „ora et labora et lege“.

                    Unter fachkundiger Anleitung werden wir die Wege und Wiesen im Park freischneiden, Pflegemaßnahmen im Wald und kleinere Reparaturen durchführen und, wenn Arbeiten draußen nicht möglich sein sollten, einer sinnvollen Tätigkeit im Haus nachgehen.

                    Seit 1500 Jahren leben Frauen und Männer weltweit nach der Regel des Hl. Benedikt. Neben einer Anleitung für ein friedliches Zusammenleben sind in dieser Regel viele Hinweise auf ein nachhaltiges Wirtschaften enthalten.

                    Benediktinerinnen und Benediktiner leben nach dem Grundsatz „Ora et Labora et Lege“, d.h. Gebet und Arbeit, körperliche wie geistige Arbeit, sollen in gutem Maß miteinander verbunden werden.

                    Wer nur betet, steht in der Gefahr, den Blick für das reale Leben zu verlieren.
                    Wer nur arbeitet, verzettelt sich, brennt aus und verliert die Lebensfreude.
                    Wer nur liest, verliert sich möglicherweise in der Theorie oder Phantasie.

                    Wenn jedoch Arbeit und Gebet ausgewogen in Balance stehen, haben wir gute Chancen auf ein sinnerfülltes, zufriedenes Leben.

                    Auch das „lege“ (lateinisch: Lies!) gehört dazu.
                    Daher möchten wir uns gegenseitig unsere aktuellen Lieblingsbücher vorstellen.

                    An den Abenden sind Gesprächsrunden und Kurzimpulse geplant.

                    Unsere Referentin

                    Hedwig Urban, Halle/Saale

                    Obstbauingenieurin

                    SEMINARLEITUNG:         Dagmar Feldmann, Die HEGGE

                    Arbeitszeiten:

                    09.30 – 12.30 Uhr
                    14.30 – 15.30 Uhr
                    16.00 – 17.00 Uhr

                    Gebetszeiten:

                    08.15 Uhr     Laudes
                    12.15 Uhr     Mittagssegen
                    17.40 Uhr     Vesper
                    20.30 Uhr     Abendgebet

                    Mahlzeiten:

                    08.30 Uhr     Frühstück
                    12.30 Uhr     Mittagessen
                    15.30 Uhr     Kaffee
                    18.00 Uhr     Abendessen

                     

                    Anmeldeformular

                    Thema: Ora et labora et lege
                    Datum: 04.11.2024 11:00 - 07.11.2024 14:00
                    Kosten: Freie Kost und Logis (Spende erwünscht)

                      Allgemeine Informationen

                      Fahrgemeinschaft

                      Ich erlaube, meine Kontaktdaten zu diesem Zweck an andere weiterzugeben.

                      Ihre Anschrift

                      Weitere Bemerkungen

                      Schwerwiegende Lebensmittelunverträglichkeiten teilen Sie uns bitte spätestens bis drei Werktage vor Anreise mit.

                      Spam-Check