Archiv

„WIE KRIEGEN WIR DAS NUR GELÖST…?“

Vom 27. bis 30. Oktober 2020 fand unser theaterpädagogischen Seminar statt mit dem Thema:

„WIE KRIEGEN WIR DAS NUR GELÖST …?“

Wer privat und vor allem beruflich mit Menschen zu tun hat, dem sind Auseinandersetzungen und Schwierigkeiten mit Familienangehörigen oder Kolleginnen und Kollegen nicht fremd. Oft scheint man in einem Konflikt festzustecken und kann das Problem nicht lösen.

In diesem Seminar wollten wir spielerisch und mit Mitteln der Theaterpädagogik ausprobieren, welches Potential, welche Möglichkeiten in scheinbar „festgefahrenen“ Situationen stecken. Durch das Ausprobieren verschiedener Rollen und das Übertragen von privaten oder beruflichen Konflikten in szenisches Spiel versuchten wir, konstruktive Lösungsmöglichkeiten zu finden und einen kreativen Zugang zu Konflikten zu entwickeln.

Vorerfahrungen waren dabei nicht nötig – nur die Bereitschaft, sich auf andere einzulassen und die Lust, sich spielerisch auszuprobieren.

Die Freude am gemeinsamen Tun und einem konstruktiven Miteinander waren dabei im Vordergrund. Dabei arbeiteten wir in Gruppen- und Partnerarbeit.

Seminarinhalte:

  • Woran kann ich den Kern eines Konflikts erkennen?
  • Wie kann ich es schaffen, mich besser in die Situation meines Gegenübers hineinzuversetzen?
  • Wie kann ich in Konfliktsituationen ruhig bleiben?
  • Wie kann ich auf mein Gegenüber zugehen, um so eine konstruktive Lösung möglich zu machen?

UNSER REFERENT:
Christian Schröter, Bautzen

Beginn: 27.10.2020 15.00 h
Ende:     30.10.2020 14.00 h

Seminarleitung:
Dagmar Feldmann, Die Hegge

+ + +

Der Referent Christian Schröter

Zum Anregen der Phantasie

Was ist es denn

Und was ist es

Hierarchien ins Bild gesetzt

Hierarchien darstellen

Charaktere von froh bis traurig von offen bis verschlossen

Rollenspiel Konflikt

Rollenspiel Alltagskonflikt

Aufmerksame Zuschauer

Sammlung Konflikte im Alltag

Forumtheater nach Agusto Boal

Ablauf des Seminars

Teilnehmerin in Aktion