Archiv

“Steter Tropfen höhlt den Stein”

27.08.-03.09.2014

Wir laden Sie freundlich ein zur diesjährigen SOMMERAKADEMIE für vielseitig Interessierte vom 27. August bis 3. September 2014. Sie steht in diesem Jahr unter dem Leitwort:

„STETER TROPFEN HÖHLT DEN STEIN“

Dieses Sprichwort soll uns während der Sommerakademie begleiten und neu darauf aufmerksam machen, was Geduld und Beharrlichkeit im Leben des einzelnen wie der Gesellschaft bewirken können – sowohl positiv wie negativ. Gerade im Alter sieht man oft tiefer, blickt hinter die Kulissen und ahnt, wie die Gesetze des Lebens funktionieren. Man möchte zu gelingendem Leben beitragen, sowohl im Kleinen wie im Großen!

Wir laden Sie ein, sich mit vielfältigen Aspekten aus Natur, Gesellschaft, Geschichte, Theologie sowie Literatur und Kunst auseinanderzusetzen und sich von dieser Vielfalt beschenken zu lassen.

Es werden sowohl Beiträge von Referenten der Hegge angeboten wie auch von Vortragenden aus dem Teilnehmerkreis.

Auszug aus dem Akademieprogramm:

• Hildegard Richard, Eslohe:
„Steter Tropfen höhlt den Stein“ – Anmerkungen aus geologischer Sicht

• Dr. Josef Richter, Meschede:
Naturschutz als Ersatzreligion?

• Prof. Dr. med. Ursel Theile, Mainz
Tugendproben am Artushof – Zauberspiel oder Moralprüfung?

• Dr. Siegfried Schröer, Marburg:
„Den Glauben an den dreifaltigen Gott leben – wie kann das gehen?

Von den Referenten der Hegge sind u.a. folgende Beiträge vorgesehen:

• Prof. Dr. Reinhard Kösters
„Augen zu und durch“ – schließt der Glaube wirkliches Wissen ein oder aus?

• Damian Lazarek
Das Protoevangelium des Jakobus – apokryph und doch orthodox?
Eine Tradition bahnt sich ihren Weg

• Dr. Anna Ulrich
Apokryphe Überlieferungen in christlicher Kunst – anhand von Beispielen zum Protoevangelium des Jakobus

• Dr. Anne Kirsch
„Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig im Leid, beharrlich im Gebet.“ (Röm 12,12)
Gottvertrauen in allem Leid

• Dagmar Feldmann
Wasser ist Leben!

Eine Nachmittags-Exkursion wird uns in diesem Jahr in den Eggewald führen. Der ehemalige Revierleiter im Stadtwald Willebadessen, Klaus Böhmer, erläutert forstwirtschaftliche und naturkundliche Grundlagen und führt uns zum Bodendenkmal „Alte Eisenbahn“.

Kursleitung: Mechthild Rennkamp, Dagmar Feldmann

Wünschen Sie weitere Informationen? Dann senden Sie uns eine E-Mail.