Programm

GOTTESDIENSTWERKSTATT

Dieses Seminar findet statt unter Anwendung eines behördlich anerkannten Hygienekonzepts der Hegge, d.h. unter Beachtung aller Regelungen und Maßnahmen zur Infektionsvermeidung.

Wir laden vom 2. bis 4. Februar 2021 freundlich ein
zur GottesdienstWerkstatt
unter dem Titel „Reden von Gott I Reden mit Gott“

Als Christinnen und Christen verfügen wir über den reichen Schatz einer alten Tradition. Doch wir müssen die Botschaft Jesu Christi auch immer wieder neu – hier und jetzt – begreifen.
Kultur und Kirche, unser ganzes Leben wandeln sich. Wir sind herausgefordert, das Gewöhnliche und Gewohnte zu unterbrechen. Wir können die Chance nutzen, aufzubrechen und Uraltes neu zu entdecken.
An diesen Tagen suchen wir zeitgemäße Formen des Christseins und fragen: Was bedeutet Aufbruch heute konkret für uns als Jüngerinnen und Jünger Jesu Christi? – für unser Reden von Gott und unser Reden mit Gott, für unser Verkündigen und Beten?

UNSER REFERENT:
Dr. Bernward Konermann, Göttingen
Dramaturg, Regisseur, Autor; seit 20 Jahren tätig als Referent für liturgische Fortbildung im In- und Ausland (www.gottesdienstwerkstatt.eu).

Mit Dr. Bernward Konermann gehen wir gemeinsam in eine liturgische Werkstatt. Seine Gedanken und ganzheitlichen Impulse sind inspirierend und lassen den Funken der Frohen Botschaft überspringen.

Wir erzählen uns unsere persönlichen Geschichten von Begegnungen mit Gott, von Gottesdienst und Gottergriffenheit. Wir lernen einen neuen geschwisterlichen Respekt und probieren ganz einfache und ursprüngliche Formen eines gleichberechtigten Zeugnisses in Gottesdienst und Gemeinde.
In praktischen Übungen für Aufmerksamkeit und Kommunikation, für Stimme, Sprache und Geste suchen wir neue Wege. Unsere liturgische Präsenz wird neu belebt.
Denn: Beten und Verkündigen ist mehr als bloßes Ablesen. Christinnen und Christen sind herausgerufen, die Frohe Botschaft weiterzutragen. Dazu braucht es Authentizität und Glaubwürdigkeit.

In einem Wechsel von Theorie und Praxis sowie auch in geistlichen Reflexionen erforschen wir die Urformen des christlichen Gottesdienstes. Wir arbeiten an einfachen und zeitgemäßen Werkstücken zu Beten, Verkündigen und Sich-Verwandeln-Lassen.
Mit Blick auf die reale Situation in unseren Gemeinden überprüfen wir vielfältige neue Möglichkeiten auf ihre Machbarkeit und Wirkung und überlegen die nächsten kleinen Schritte. Nach drei Tagen des gemeinsamen Forschens gehen wir zurück in unsere Arbeitsfelder und probieren und justieren die verschiedenen Ideen dann vor Ort.

Im aufrichtigen Miteinander wollen wir so unser Leben mit Gott nachhaltig stärken, um als mündige Christinnen und Christen die Frohe Botschaft kraftvoll weiterzugeben.

Eingeladen sind Christinnen und Christen, engagiert in Gottesdienst und Gemeinde, im Haupt- oder im Ehrenamt sowie weitere Interessierte.

Seminarbeginn:          Dienstag, 2.2.2021, um 14.30 Uhr
Seminarende:              Donnerstag, 4.2.2021, um 14.00 Uhr
Seminarleitung:          Dr. Anne Kirsch, Die Hegge
Seminarbeitrag:          290,- Euro / Person

 

Anmeldeformular

Thema: GOTTESDIENSTWERKSTATT
Datum: 02. 02. 2021 - 04. 02. 2021
Kosten: € 290,00





  • Hinweis: Nach Absenden dieses Anmeldeformulars erhalten Sie umgehend eine Kopie der Buchung per E-Mail. Wir werden umgehend die Verfügbarkeit freier Plätze prüfen und Ihnen danach eine gesonderte Buchungsbestätigung – ebenfalls per E-Mail – senden. Sollten Sie innerhalb von drei Tagen keinerlei E-Mail von uns erhalten bitten wir um einen Rückruf.
    Bitte beachten: Nicht in Anspruch genommene Teilleistungen werden nicht erstattet (Pauschalkalkulation).