Programm

ENERGIEWENDE – abgesagt!

Das Seminar findet statt unter Beachtung sämtlicher Regelungen und Maßnahmen zur Infektionsvermeidung.

Wir laden in Kooperation mit dem KStV Markomannia Münster vom 13. bis 15. November 2020 freundlich ein zu einer Wochenendtagung mit dem Thema:

ENERGIEWENDE
Aktuelle Herausforderungen an Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft

Bei dieser Tagung soll zunächst unter Anleitung von Prof. Dr. Vennemann auf Basis einer kurzen Darstellung der Mechanismen und Positionen zum Klimawandel die Relevanz der Energiewende diskutiert werden. In einem zweiten Schritt erhalten wir eine Einführung in die notwendigen physikalischen Zusammenhänge und eine Darstellung der Größenordnungen des anthropogenen Energieumsatzes. Dabei sollen verschiedene Technologien und energiewirtschaftliche Entwicklungen vorgestellt und beurteilt werden. Neben direkten Klimagasemissionen werden auch indirekte Emissionsquellen identifiziert. Technologien zur Reduktion der Klimagasemissionen können bewertet und deren Potenziale abgeschätzt werden. Dazu gehören die regenerative Stromerzeugung, die Energiespeicherung, Technologien zur effizienten Energieverwendung und die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Transport.
Mit Hilfe der Erkenntnisse des Vormittags werden am Samstag Nachmittag in kleinen Gruppen Entwicklungen bewertet, Lösungsansätze entwickelt und die Bedeutung der Energiewende als Aufgabe für den Einzelnen und die Gesellschaft diskutiert. Dazu wird Material aus verschiedenen Themenbereichen zur Verfügung stehen wie zum Beispiel: Veränderungsbereitschaft, Energiesuffizienz, Wirtschaftswachstum, Technologien oder Mobilität.

Am Sonntag wenden wir uns einem ganz anderen Thema zu, nämlich der Frage nach dem „christlichen Menschenbild“. Das „christliche Menschenbild“ wird gerne beschworen, aber was sagt die Formel aus? Hält sie den Entwicklungen anthropologischer Forschung stand? Unsere Referentin, Frau Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins, greift diese Fragen aus theologisch-ethischer Sicht auf und plädiert für eine differenzierte Auseinandersetzung mit der Leistungsfähigkeit und den Grenzen des Topos.

UNSERE REFERENTEN:

Prof. Dr.-Ing. PETER VENNEMANN, Münster, studierte nach einer Ausbildung im Handwerk zunächst Maschinenbau, Fachrichtung Energietechnik, in Essen und Edinburgh. Er promovierte im Bereich der Strömungsmechanik an der Delft Technical University. In der Abteilung Wasserkraft und Pumpspeicher bei RWE vertiefte er seine Kenntnisse über die regenerative Stromerzeugung und den Strommarkt. Seit seiner Berufung an die FH Münster im Jahr 2013 lehrt Prof. Vennemann u. a. die Module Energiewirtschaft, Wasser- und Windkraftnutzung und Kraft-Wärme-Kopplung. Er ist verheiratet und Vater dreier Töchter.

Prof. Dr. theol. MARIANNE HEIMBACH-STEINS, Münster, ist Direktorin des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften an der Universität Münster und Prodekanin für Internationales, Forschung und wiss. Nachwuchs; Herausgeberin des Jahrbuchs für Christliche Sozialwissenschaften. Forschungsschwerpunkte: Menschenrechtsethik, Religionspolitik; Migrationsethik; sozialethische Fragen der Pflegearbeit und Pflegepolitik; sozialethische Genderforschung; Sozialethik des kirchlichen Lebens; Theologische und philosophische Grundlagen christlicher Sozialethik.

TAGUNGSLEITUNG: Dorothee Mann, Die Hegge

AUSZUG AUS DEM TAGUNGSPROGRAMM:

FREITAG, 13. November 2020

18.30 Uhr           Beginn mit Abendessen

Begrüßung durch Dorothee Mann, Die Hegge, sowie durch Philistersenior Dr. Peter Gores, Münster

ENERGIEWENDE: Notwendigkeiten, Probleme und Perspektiven
Rundgespräch zur Einführung in das Tagungsthema
(Leitung: Dorothee Mann)

SAMSTAG, 14. November 2020

Prof. Dr.-Ing. Peter Vennemann, Münster:
DIE RELEVANZ DER ENERGIEWENDE
Physikalische Zusammenhänge, anthropogener Energieumsatz und energiewirtschaftliche Entwicklungen

Prof. Dr.-Ing. Peter Vennemann:
BEWERTUNG DER ENERGIEWIRTSCHAFTLICHEN ENTWICKLUNGEN und die Bedeutung der Energiewende für den Einzelnen und die Gesellschaft

Rundgespräch über die Themen des Tages

SONNTAG, 15. November 2020

Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins, Münster:
WAS TUN MIT DEM CHRISTLICHEN MENSCHENBILD – entsorgen, restaurieren, übermalen?

Seminarrückblick und Auswertung der Tagung
(Leitung: Dorothee Mann)

15.30 Uhr           Tagungsende

Der KStV Markomannia

Der Studentenverein Markomannia ist eine katholische, nicht schlagende und nicht farbentragende Studentenverbindung im KV an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Ihrem Selbstverständnis folgend sind ihre Veranstaltungen generationenübergreifend, gegründet auf ihren Prinzipien „Religion, Wissenschaft und Freundschaft“.

 

 

Anmeldeformular

Thema: ENERGIEWENDE - abgesagt!
Datum: 13. 11. 2020 - 15. 11. 2020
Kosten: € 190,00





  • Hinweis: Nach Absenden dieses Anmeldeformulars erhalten Sie umgehend eine Kopie der Buchung per E-Mail. Wir werden umgehend die Verfügbarkeit freier Plätze prüfen und Ihnen danach eine gesonderte Buchungsbestätigung – ebenfalls per E-Mail – senden. Sollten Sie innerhalb von drei Tagen keinerlei E-Mail von uns erhalten bitten wir um einen Rückruf.
    Bitte beachten: Nicht in Anspruch genommene Teilleistungen werden nicht erstattet (Pauschalkalkulation).