Herzlich willkommen auf der Hegge

Die Hegge ist ein ökumenisch offenes Bildungshaus, das von der Hegge-Gemeinschaft, einer katholischen Frauenkommunität im Erzbistum Paderborn, getragen wird.

Bildung macht mündig!

Unter diesem Motto bietet die Hegge seit Ihrer Gründung 1945 Bildungsveranstaltungen an.
Auf dieser Website können Sie sich ausführlich über unsere Gemeinschaft, die Geschichte  und das Haus informieren. Besonders möchten wir Ihnen unser Veranstaltungsprogramm ans Herz legen.
Wir würden uns sehr freuen, Sie demnächst in unserem Haus begrüßen zu dürfen.

Hegge-Signet

Unser Zeichen

umschlossen, umhegt, bewahrt
Kreis, Kreuz, Kreuzung

Raum, Ring, Rhythmus
Bildung, Öffnung, Orientierung

Ein doppelter, offener Kreis. Die Öffnungen können als Wege in die vier Himmelsrichtungen gesehen werden oder auch als „ausgespartes“ Kreuz.
Der Kreis umhegt – ähnlich der Windschutzhecke, die unser Haus umschließt – und ist zugleich aufgebrochen, er lässt frei. Damit kommt das Geborgenheit-Gebende und zugleich Transparente und Weltoffene zum Ausdruck, das uns auf der Hegge geistig, geistlich wie sozial so wichtig ist.

Ein Gedicht zum Pfingstfest von Andreas Knapp: 

was wir wirklich empfinden
wir können es nicht sagen
die zungen würden uns brechen

manchmal aber wie vom himmel gefallen
geistesgegenwärtiges verstehen
ich kann dein inneres betreten

alle sprachlosigkeit findet ein ende
es brennt auf der zunge
ich finde mein wort

simultanübersetzung unserer gefühle
es liegt jemand in der luft
der zur liebe bestürmt

(Quelle: Knapp, Andreas, Höher als der Himmel, Göttliche Gedichte von Andreas Knapp, echter Verlag 2010, S. 45.)

x-default

Das Glasbild der Künstlerin Ingrid Moll-Horstmann, Paderborn, mit dem Titel  „Eine neue Welt“  hängt in der Eingangshalle der Hegge. Die Arbeit wurde  2003 umgesetzt in der Glaswerkstatt Derix, Taunusstein.
(Hinterfangglas, geätzt, gemalt,  Schwarzlotmalerei, Bleiruten, in Holzrahmen – 146×53 cm)